1. Preis I Landeskindergarten

Pulkau I NÖ

Leben auf dem Lande

_

Es ist Anspruch an das Projekt, mit Hilfe des neuen Landeskindergartens und Wohnquartiers trotz deren Distanz zum Ortszentrum die Vitalität Pulkaus nachhaltig zu stärken. Die Neustrukturierung und Identitätsbildung des Areals erfolgt auf daher Basis vertrauter Typologien und Qualitäten:

Ein Quartier für Kinder mit einer sicheren, gefahrenfreien und entschleunigten Zone. Kinder können sich Räume in ihrem Quartier selbsttätig erschließen und ihrem Bewegungsdrang freien Lauf lassen. Ein weiterer Erschließungs-Ast zweigt von der Hauptstraße ab. Daraus ergibt sich eine diagonale Strukturierung des Areals. Das historische Tor bildet das fußläufi ge Entrée und Landmark für das neue Quartier. Doppelplatzfolge: Die Entree-Situation beim alten Tor und der Quartiersplatz nahe der Pulkau sind über die Diagonale verbunden und bilden die beiden Pole des neuen Quartiers. Blickbeziehung aus dem Quartier über die Diagonale zu den Wahrzeichen Pulkaus: zur Pfarrkirche St. Michael und zum Karner. Mehrfachnutzung der Plätze (Spielplatz, Entrée, Bewegungsfl äche) für Kindergarten und Bewohner. Stärkung und Erweiterung des fußläufi gen Wegenetzes Pulkaus, alternative Erschließung von der Flussseite aus.


Projektteam
ARGE archipel
Johannes Kraus, Benjamin Milde,
Gerhard Rennhofer,
Christian Eppensteiner, Maria Groiss, Diana Contiu, Leonard Alberti